Zusatzausbildung Technische Hilfeleistung nach Gebäudeeinsturz

Am Freitag dem 20.05.2016 fand eine Zusatzübung zum Thema Technische Hilfeleistung nach einem Gebäudeeinsturz statt. Gemeinsam wurden neue sowie alte Geräte ausprobiert und auf ihre Funktion überprüft. Des weiteren wurden die neu angeschafften Stockbetten aufgebaut und eine erste Stellprobe in den Mannschaftszelten ausgeführt.

 

 

Generalprobe IER Reklassifizierung

Von 15. bis zum 16. April 2016 fand die Generalprobe für die IER Reklassifizierung der SARUV statt. An diesen beiden Tagen wurde unter anderem die Mobilsierung, der Aufbau des Camps, verschiedene Rettungsmethoden sowie verschiedene standartisierte Vorgehensweisen geübt. Ebenfalls wurde die OSOCC (örtliche Einsatzleitung) sowie das RDC (Ein- Ausreise Modalitäten) durchgespielt.


Teilnahme EU MBC in England

In Zusammenarbeit von MSB (Schweden), Administration for Civil Protection and Disaster Relief (Slovenien) und dem Fire Service College (Groß Britannien) wurde vom 06.02. bis zum 12.02.2016 der "Modules Basic Course" auf dem Gelände des Fire Service Colleges in Morton-in-Marsh abgehalten.

Lukas Frick hat als Vertreter der SARUV Austria bei dieser Ausbildungseinheit in England teilgenommen. Im Kurs wurden diverse Theorie-Einheiten zu den Themen „Coordination“, „Mission Planning“ und „Information Management“ abgehalten. Praktisch umgesetzt werden musste das Ganze im Rahmen eines angenommenen Sturmes, zu dem unter anderem auch die SARUV Austria zur Unterstützung gerufen wurde.

Alles in Allem ist zu sagen, dass viel neues und altes Wissen vermittelt und aufgefrischt wurde und viele neue Kontakte zu allen möglichen Hilfs-und Rettungsorganisationen in ganz Europa geknüpft wurden.

Teilnahme EU TEC in Schweden

Clemens Pfurtscheller (SARUV Austria & Landesfeuerwehrverband Vorarlberg) hat in der Woche vom 16.-22.2 2016 den Technical Experts Kurs für den europäischen Zivilschutzmechanismus erfolgreich abgeschlossen. Der Kurs richtet sich an bereits ausgebildete Experten in einem bestimmten Fachbereich, um für eine europäische Mission vorbereitet zu werden. Der Kurs beinhaltet einen großen Block an Vorträgen und eine ca. 30 stündige Übung, in der sehr realitätsnah die gestellten Aufgaben unter Zeitdruck abgearbeitet werden müssen. Das Szenario für die Übung war ein Wintersturm, der große Teile eines Landes lahmgelegt hat und unzählige Opfer durch zusammenstürzende Gebäude hinterließ. Dieser Einsatz wurde von der Entsendung bis zum Abschluss der Mission durchgespielt.

Ausbildung - Arbeiten in großen Höhen

Am Abend des 25.11.2015 fand die vorerst letzte Ausbildungseinheit der Gruppe "Arbeiten in großen Höhen" im Jahr 2015 statt. Wir konnten neuerlich Einblicke in die Ausbildungseinheit erlangen. Zu Beginn wurde mit der 12-Mann starken Truppe eine Übungsvorbesprechung im Ausbildungszentrum des LFV durchgeführt. Anschließend wurden verschiedenste Möglichkeiten und Techniken zur Rettung mittels Rettungstrage aus dem zweiten OG des Übungshauses beübt. Im Vordergrund stand die sichere und sorgfältige Arbeitsweise zur schonenden Rettung der verletzten Personen. Abschließend wurde ein kurzer Rückblick vom Jahr 2015 sowie ein Ausblick ins Jahr 2016 bei einem gemütlichen Ausklang in der Homebase der SARUV Austria durch den Ausbildungskoordinator Markus Lorenzi gegeben.

Wir möchten uns bei allen Teilnehmern und Ausbildnern bedanken für diese tolle Ausbildungseinheiten und vorallem für das hervorragende Engagement eurerseits. Vielen Dank !!!