SARUV zu einem Erdbeben bei EU-HUROMEX 2008 alarmiert

In einem kurzen E-Mail teilt unser Liason Officer Ing. Wolfgang Stöcklmair aus dem OSOCC (On-Site Operations Coordination Centre) mit, dass das Team der SARUV gerade zu einem Erdbeben im Rahmen der Kat-Übung EU-HUROMEX2008 alarmiert wurde. Wolfgang ist als Verbindungsoffizier Bindeglied zwischen dem OSOCC und dem Teamleader. 

Er berichtet weiters über eine sehr gute Stimmung im Camp, sowohl innerhalb des Teams der SARUV als auch zwischen den internationalen Teams.

Neuigkeiten werden alsbald nach Eintreffen veröffentlicht werden.

20080922 01 saruv huromex szolnok erdbeben.jpg

Experten der SARUV auf Anreise zur EU-HUROMEX2008 (20.09.2008)

Am Morgen des 20. September 2008 haben 15 Experten der Search and Rescue Unit Vorarlberg die Anreise zur internationalen Katastrophenschutzübung EU-HUROMEX2008 angetreten. Übungsszenario im Grenzgebiet von Ungarn und Rumänien sind massive Überschwemmungen aufgrund starker Niederschläge sowie zahlreiche Gebäudeschäden in Folge eines Erdbebens. Die Mitglieder der SARUV unter Teamleader Dipl.-Ing. Ingo Eberts und dem technischen Einsatzleiter Hans Lampert werden von 21. bis 25. September 2008 die grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit Katastrophenhilfeteams aus weiteren 9 Ländern aus Zentral- und Osteuropa beüben. Ein erklärtes Ziel der Übung ist die Erprobung und Verbesserung eben dieser Zusammenarbeit im Bereich des Katastrophenschutzes im Rahmen des Gemeinschaftsverfahrens der Europäischen Union.


Auch die SARUV selber ist das Ergebnis einer erfolgreichen Zusammenarbeit von Feuerwehr, Bergrettung und Rotem Kreuz. Das heute vom Bundesministerium zur Übung entsendete Team besteht aus 12 Fachexperten der Feuerwehr, 2 Hundeführern der Bergrettung mit ihren beiden Suchhunden sowie einem Notarzt des Roten Kreuzes. 

20080920_01_saruv_abfahrt_zur_huromex.jpg

HUROMEX - SARUV trainiert mit internationalen Teams in Ungarn und Rumänien (10.09.2008)

Die Search and Rescue Unit Vorarlberg nimmt an einer großen EU-Zivilschutzübung teil, die von 22. bis 26. September im Osten Ungarns und in Westrumänien stattfindet. Übungsannahme sind großflächige Überschwemmungen in dem Raum und dadurch nötige Massenevakuierungen, während andere Teile Ungarns von einem Erdbeben heimgesucht werden. Das erklärte Attila Tatar vom ungarischen Zivilschutz am Dienstag.

An der "Huromex 2008" nehmen neben einheimischen Kräften Katastrophenschutzexperten aus der Slowakei, Slowenien, Kroatien, Bulgarien, Polen und Litauen teil, insgesamt 600 Leute. Österreich ist durch die "Search and Rescue Unit Vorarlberg" (Saruv) vertreten. Sie besteht aus Kräften der Feuerwehr Rankweil, der Hundeführer der Bergrettung und einem Notarzt des Roten Kreuzes. Das Team war unter anderem nach dem Erdbeben 2004 in Marokko und 2003 im Iran und Algerien im Einsatz.

 

20080922 01 saruv huromex ungarn rumänien.jpg

SARUV-Team in Szolnok, Ungarn angekommen (21.09.2008)

Nach einer Übernachtung in der Landesfeuerwehrschule Eisenstadt ist das Team der SARUV heute Sonntag, den 21.09.2008 über Hegyeshalom und Budapest nach Szolnok zur internationalen Kat-Übung EU-HUROMEX2008 gereist. Am Sonntag nachmittag wurde des Reception Centre in Szolnok erreicht und anschließend das erste Camp in Szolnok bezogen.

Für heute Sonntag abend ist eine offizielle Eröffnungszeremonie mit Präsentation der teilnehmenden Teams im Zentrum von Szolnok sowie eine Besprechung der Teamleader mit der Übungsleitung vorgesehen. Teams aus folgenden Staaten nehmen an dieser Übung teil: Österreich, Bulgarien, Kroation, Polen, Litauen, Slowakei, Slowenien, Ungarn, Rumänien und Moldawien. 

 20080921_01_saruv_ankunft_camp_szolnok.jpg  20080921_02_saruv_ankunft_camp_szolnok.jpg
 20080921_03_saruv_ankunft_camp_szolnok.jpg  20080921_04_saruv_ankunft_camp_szolnok.jpg
 20080921_05_saruv_ankunft_camp_szolnok.jpg  20080921_06_saruv_ankunft_camp_szolnok.jpg
 20080921_07_saruv_ankunft_camp_szolnok.jpg  

 

Vorbereitungen zur HUROMEX abgeschlossen (19.09.2008)

Die Vorbereitungen der SARUV (Search and Rescue Unit Vorarlberg) zur Teilnahme an der internationalen Katastrophenschutzübung EU-HUROMEX2008 in Ungarn und Rumänien sind heute Abend (19.09.2008) abgeschlossen worden. Sämtliche notwendigen Gerätschaften wurden in den Fahrzeugen verladen, die Mannschaft mit der erforderlichen persönlichen Schutzausrüstung ausgestattet und auf die Übung vorbereitet.

Die Abfahrt wird morgen Samstag, den 20.08.2008 um 7.00 Uhr vom Feuerwehrhaus Rankweil aus erfolgen. Wir wünschen den Kameraden von der SARUV viel Erfolg bei der Übung.

 20080919_01_saruv_verladen_zur_huromex.jpg  20080919_02_saruv_verladen_zur_huromex.jpg
 20080919_03_saruv_verladen_zur_huromex.jpg  20080919_04_saruv_verladen_zur_huromex.jpg
 20080919_05_saruv_verladen_zur_huromex.jpg